Gewichtsprobleme - "Orale Selbstbefriedigung"

Heute ist nun also mein 6. Fastentag und es geht mir wirklich blendend. Ich fühle mich auf allen Ebenen
leichter und auch mein Hautbild hat sich wundervoll geklärt. Ich selbst hatte auch einige Jahre ein paar
Kilos zu viel auf den Rippen, das hat mich aber nie wirklich gestört. 1-3 mal pro Jahr faste ich, weil es
mir einfach gut tut. Allerdings kamen die verlorenen Kilos auch immer wieder ziemlich schnell zurück.


Frustessen    Belohungsessen    Essen als Liebesersatz    Essen als Trost

Essen aus Einsamkeit    Essen als Ersatzbefriedigung

Das lag also nicht am Jo-Jo-Effekt, sondern ganz klar an meinem grundsätzlich falschen Essverhalten. Ich aß
und trank als Belohnung und Trost einfach mehr, als mein Körper wirklich benötigte. So einfach ist das. Viele
Menschen mit Gewichtsproblemen (und auch mit "Trinkproblemen") essen und trinken aus ganz bestimmten
Gründen einfach zu viel und manche auch zu wenig. Einige sind sich dessen bewusst und andere eher nicht.


Emotionales Essverhalten   erkennen   ansehen   loslassen   leichter werden

Auch bei mir waren innere Themen der Auslöser für mein zuweilen suboptimales Ess- und Trinkverhalten.
Im Laufe der letzten Jahre habe ich diese Themen
 glücklicherweise gut ins Gleichgewicht bringen können.


Bei mir speziell waren es die Themen "Erfolg" und "in die Welt passen/ dazugehören müssen". Vor einiger Zeit
habe ich erkennen dürfen, dass ich einfach nicht dazugehöre, weil ich meiner Zeit ein paar Jahre voraus bin.
Nachdem ich damit meinen Frieden geschlossen hatte, haben sich fast alle Themen wie von selbst geregelt.

Negative Gefühle vermeiden oder verdrängen macht krank


Welche Gefühle verdrängst oder vermeidest du? Natürlich ist es eine gewisse Herausforderung sich
seinen inneren Themen zu stellen, doch es gibt nichts auf dieser Welt, was sich mehr lohnen würde.

Du möchtest auch auf vielen Ebenen "leichter werden" ?

Schreib mir einfach !